Getrennte Schlafzimmer – Liebeskiller oder Booster?

„Manche Menschen behaupten, dass getrennte Schlafzimmer das Ende einer Liebesbeziehung einläuten. In der Praxis erlebe ich jedoch, wie Paare sich gegenseitig ankreiden, gerade weil sie unter zu wenig Schlaf- und Rückzugsmöglichkeiten leiden.“

Mashaal Omary

Die Überlegung in getrennten Betten zu schlafen, stellt für viele Paare eine emotionale Herausforderung dar.

Einige sorgen sich um die Intimität ihrer Liebesbeziehung – andere fragen sich, ob die Beziehung dadurch ein jähes Ende nehmen wird. Dabei ist die Wahl von getrennten Betten eine individuelle Entscheidung, die unterschiedliche Ursachen sowie Vor-und Nachteile haben kann. In diesem Beitrag befassen wir uns damit, für welche Fälle getrennte Schlafzimmer sinnvoll sind.

Schon von dem Begriff „Sleep Divorce“ gehört?

„Sleep Divorce“ (wörtlich übersetzt Schlaf-Scheidung) ist ein Begriff, der getrennt voneinander schlafende Paare beschreibt. Dabei ist der Begriff „Divorce“ nicht gleichbedeutend mit Scheidung oder Trennung zu verstehen.

Hierbei handelt es sich um eine bewusste Entscheidung, den/die Partner:in beim Schlafen nicht zu stören und auch selbst Ruhephasen zu pflegen.

Was sind die Vor- und Nachteile von getrennten Schlafzimmern?

Vorteile:

  1. Besserer Schlaf, da Schnarchgeräusche oder motorische Unruhe des/der Partner: in nicht den Schlaf unterbrechen.
  2. Entspannungspausen: Jede:r hat mehr Raum und Privatsphäre, für die eigene Schlafroutine. Manche bingen noch ihre Lieblingsserie, andere dagegen lesen ihre Lieblingslektüre.
  3. Paare mit (Klein-)Kindern können sich in der nächtlichen Betreuung und Pflege abwechseln und gelangen somit zu dringend notwendigen Ruhephasen.
  4. Quality for Quantity: Man schätzt die Zeit bei einer gemeinsamen Übernachtung sehr viel mehr und geht achtsamer miteinander um.

Nachteile:

  1. Weniger Intimität: Getrennte Schlafzimmer können dazu führen, dass weniger Intimität/Sexualität in der Partnerschaft stattfindet und sich weniger Zeit für einander genommen wird.
  2. Beziehungskrise: Getrennte Schlafzimmer können zu einer emotionalen Entfremdung führen, da keine gemeinsamen Schlafrituale und Routinen miteinander erlebt werden. Der Abend kann nicht gemeinsam miteinander ausgeklungen werden, da auch gegebenenfalls weniger kommuniziert wird.
  3. Höhere Kosten: Ein zusätzliches Schlafzimmer kann zusätzliche Kosten für das Haus oder die Wohnung bedeuten.

Getrennte Schlafzimmer:

Es gibt keine eindeutige Statistik darüber, wie viele Paare getrennt voneinander schlafen.

Folgende Studien gibt es zu diesem Thema:

  • Journal of Sleep Research, 2017: Die Studie ergab, dass Paare, die in getrennten Schlafzimmern schlafen, eine bessere Schlafqualität und ein höheres Wohlbefinden aufweisen – im Vergleich zu Paaren, die im selben Bett schlafen.
  • Journal of Marital and Family Therapy, 2016:
    Diese Studie ergab, dass getrennte Schlafzimmer zu einer Verbesserung der Beziehung beitragen können, indem bei den Einzelnen Stress und Spannungen reduziert werden, die durch Schnarchen verursacht werden.
  • Journal of Social and Personal Relationships, 2018: Diese Studie befasste sich mit den Auswirkungen von getrennten Schlafzimmern und kam unter anderem zu dem Ergebnis, dass das Erotikleben von Paaren durch getrennte Schlafzimmer zu einer Verringerung der sexuellen Aktivität führen kann.
  • Eine Umfrage des amerikanischen Schlafzubehör-Unternehmens „Slumber Cloud“ aus dem Jahr 2019 ergab, dass etwa 30% der befragten Paare, getrennte Schlafzimmer nutzen.

Schlusswort

Ob man getrennt von seinem/seiner Partner:in schlafen möchte ist eine persönliche Entscheidung, die jede:r für sich treffen muss.

Manchmal ist die Idee nicht durchsetzbar, weil der/die Partner: in andere Bedürfnisse hat. Es ist wichtig, sich darüber auszutauschen, weshalb man nachts alleine schlafen möchte.

Die Angst des/der Partner:in einer möglichen Entfremdung sollte ernst genommen werden und könnte dadurch gelöst werden, indem man ihm/ihr Zeiten anbietet, in der regelmäßig Zweisamkeit und Intimität stattfinden.

Nur eine ausgeruhte Seele kann Liebe empfangen.

Feel Loved
Mashaal

Beziehungsaus - 7 Fragen, die man sich vor einer Trennung stellen sollte

Beziehungsaus – 7 Fragen, die man sich vor einer Trennung stellen sollte

Trennungen sind sehr schwierig – und mitunter hindert einen die Angst vor einem Fehler. Stelle dir diese sieben Fragen aus dem Artikel und entscheide dann anhand deiner Antworten.
Warum spricht man in der Partnerschaft in Babysprache?

Warum spricht man in der Partnerschaft in Babysprache?

Kennst du Paare, die manchmal in Babysprache miteinander kommunizieren? In diesem Beitrag erfährst du das „Wie“ und das „Warum“.
Unerwiderte Gefühle: Warum fühle ich mich zu Menschen hingezogen, die mich nicht wollen?

Warum fühle ich mich zu Menschen hingezogen, die mich nicht wollen?

Einerseits faszinierend, andererseits irritierend: die Anziehung zu Menschen, die dein Interesse scheinbar nicht erwidern. Ich zeige dir mögliche Gründe auf und damit die Möglichkeit, dich selbst erkenntnisreicher zu reflektieren.
Fehlende Priorität 7 Anzeichen, dass du dich in deiner Partnerschaft hinten anstellen „musst“.

Fehlende Priorität: 7 Anzeichen, dass du dich in deiner Partnerschaft hinten anstellen „musst“

Das Bedürfnis von jedem ist es, gesehen und gehört zu werden. 7 Anzeichen, dass du dich in deiner Partnerschaft hinten anstellen „musst“.
Was bedeutet Liebe auf Augenhöhe?

Was bedeutet Liebe auf Augenhöhe?

Hast du dich jemals in deiner Beziehung nicht gesehen oder auch nicht gehört gefühlt? Was bedeutet „Liebe auf Augenhöhe“ und warum ist sie so wichtig?
Unerfüllte Bedürfnisse: Was wir in der Partnerschaft sagen vs. Was wir ehrlich offenbaren sollten

Unerfüllte Bedürfnisse: Was wir in der Partnerschaft sagen vs. Was wir ehrlich offenbaren sollten

Bedürfnisse und Wünsche werden in einer Partnerschaft manchmal nicht sofort wahrgenommen bzw. erfüllt. Das kann zunächst sehr frustrierend sein. Hier sind vier Schritte zum Umgang mit dieser Situation.