Silent Treatment – wenn Schweigen als Waffe eingesetzt wird

„Schweigen als Waffe einzusetzen erstickt nicht nur die Lebendigkeit einer Beziehung sondern auch die Verbindung zwischen den Herzen.“

Mashaal Omary

Silent Treatment ist eine Manipulationsmethode, die einige Menschen in ihren zwischenmenschlichen Beziehungen einzusetzen, um Macht und Kontrolle über den anderen zu erlangen. Betroffene leiden unter dieser Verhaltensweise und befinden sich oft in einem emotionalen Abhängigkeitsverhältnis.

In diesem Beitrag erfährst du, warum das Silent Treatment so belastend für die Psyche und Seele ist und wie du dich aus diesem destruktiven Beziehungsmuster befreien kannst

Triggerwarnung: Der folgende Beitrag enthält sensible Inhalte zu psychisch belastenden Situationen.

Was bedeutet „Silent Treatment“?

Mit „Silent Treatment“ (dt. Schweigebehandlung) oder auch „Stonewalling“ ist das Bestrafen durch Schweigen und systematisches Nichtbeachten (keine Reaktion auf Ansprache, wegdrehen, ignorieren oder nur starrer Blick) gemeint. Dieses Verhalten kann sich über Tage, Wochen oder Monate ziehen.

Wer neigt zu „Silent Treatment“?

Menschen mit deutlich narzisstischen Anteilen oder auch Personen, die andere in Beziehungen dominieren/unterdrücken bzw. kontrollieren möchten, benutzen diese Strategie wiederholt und über einen längeren Zeitraum um die eigenen Bedürfnisse durchzusetzen.

Das Ziel ist immer: den Willen des Anderen zu brechen und ihn büßen zu lassen.

Wie verhält sich jemand bei „Silent Treatment“?

Die Schweigebehandlung ist eine Form des emotionalen Missbrauchs. Wenn der Treater eine vermeintliche Kränkung des Ego’s erfahren hat, ist das eine von vielen Taktiken um den anderen für dieses „falsche Verhalten“ zu bestrafen.

„Schuld“ hat immer der andere. Der Abbruch der Kommunikation erfolgt ohne Ankündigung und Erklärung von jetzt auf gleich.

Häufige Reaktionen der Betroffenen

Betroffene suchen den Kontakt, bitten um eine Aussprache oder manchmal um Entschuldigung, obwohl es keinen erkennbaren Auslöser für das Schweigen gibt. Menschen die mit jemanden zusammen sind, die zu „Silent Treatment“ neigen sind in der Regel sehr sozial, empathisch, Kompromiss- und Konflikt fähig. Für sie ist diese Form der Behandlung die reinste Qual und emotionale Folter.

Folgen für Betroffene:

Wenn wir mit Schweigen und Ignoranz „bestraft“ werden, kann das für uns genauso schmerzhaft sein, wie wenn wir physischem Schmerz also körperlichen Misshandlungen ausgesetzt sind. Der vordere Teil des cingulären Kortex (kurz: ACC) ist hier für die Verarbeitung der Informationen verantwortlich (gleiches Schmerzareal).

Betroffene können unter innerer Anspannung, Angstzuständen bis hin zu Depression und einer gestörten Selbst- und Fremdwahrnehmung leiden.

In welchen Kontexten kommt das „Silent Treatment“ vor:

  • Schweigebehandlung in der Partnerschaft
  • Schweigebehandlung in der Erziehung
  • Schweigebehandlung am Arbeitsplatz
    (Mobbing durch den Chef oder den Kolleg*innen)
  • Ghosting beim Daten
  • In Freundschaften
  • In allen zwischenmenschlichen Kontexten in der Kommunikation eine Rolle bei der Konfliktlösung spielt

Der Unterschied zwischen Schweigen und einer Schweigebehandlung

Schweigen kann vorübergehend auch als konstruktive Art der Konfliktbewältigung dienen, wenn man z.B. klare Gedanken fassen möchte, einem die passenden Worte fehlen und nichts Verletzendes sagen möchte.

Dies muss aber immer angekündigt werden:
„Ich möchte mich zurückziehen, weil ich mit der Situation überfordert bin.“
„Ich brauche etwas Zeit zum Nachzudenken und melde mich, sobald ich einen klaren Kopf habe.“
„Ich möchte nicht mehr darüber sprechen und wünsche mir Ruhe.“

Wie reagieren?

Lasse dich nicht provozieren.
Versuche Ruhe zu bewahren und es zu vermeiden ausfallend oder laut zu werden. Hiermit füttert man lediglich den anderen.

Bitte statt zu betteln.
Auch wenn du schon mehrfach nach einem Gespräch gebeten hast, bleibe dir treu. Respekt bringst du dir selbst entgegen, wenn du für dich einstehst und somit auf weitere „Silent Treatments“ verzichtest.

Entschuldige dich nicht.
Auch wenn du glaubst, etwas falsch gemacht zu haben – sicher weißt du es nicht. Eine Beziehung, Freundschaft oder positives Arbeitsklima lebt von Wertschätzung, Offenheit und einem Aufeinander zukommen.

Schlusswort

Es ist wichtig, für sich selbst einzutreten, um die Selbstachtung zu wahren und psychisch gesund zu bleiben. Eine klare Kommunikation, Grenzen setzen und Selbstbehauptung können dazu beitragen, eine gesunde Balance in Beziehungen zu schaffen.

Ein respektvoller Umgang ist der Schlüssel zu einem harmonischen Miteinander und du hast es verdient, eine liebevolle Partnerschaft in der du dich sicher fühlst, zu führen.

Feel loved
Mashaal

Du bist selbst Betroffene*r oder kennst jemanden, der unter einer solchen Person leidet?

Wenn du selbst mit jemandem zusammen bist, der diese Strategie anwendet, solltest du dir umgehend Hilfe bei Freunden und Familie holen.

Bitte suche auch die Beratung durch eine:n Paartherapeut:in auf. Diese:r berät dich auch ohne Partner.

Beziehungsaus - 7 Fragen, die man sich vor einer Trennung stellen sollte

Beziehungsaus – 7 Fragen, die man sich vor einer Trennung stellen sollte

Trennungen sind sehr schwierig – und mitunter hindert einen die Angst vor einem Fehler. Stelle dir diese sieben Fragen aus dem Artikel und entscheide dann anhand deiner Antworten.
Warum spricht man in der Partnerschaft in Babysprache?

Warum spricht man in der Partnerschaft in Babysprache?

Kennst du Paare, die manchmal in Babysprache miteinander kommunizieren? In diesem Beitrag erfährst du das „Wie“ und das „Warum“.
Unerwiderte Gefühle: Warum fühle ich mich zu Menschen hingezogen, die mich nicht wollen?

Warum fühle ich mich zu Menschen hingezogen, die mich nicht wollen?

Einerseits faszinierend, andererseits irritierend: die Anziehung zu Menschen, die dein Interesse scheinbar nicht erwidern. Ich zeige dir mögliche Gründe auf und damit die Möglichkeit, dich selbst erkenntnisreicher zu reflektieren.
Fehlende Priorität 7 Anzeichen, dass du dich in deiner Partnerschaft hinten anstellen „musst“.

Fehlende Priorität: 7 Anzeichen, dass du dich in deiner Partnerschaft hinten anstellen „musst“

Das Bedürfnis von jedem ist es, gesehen und gehört zu werden. 7 Anzeichen, dass du dich in deiner Partnerschaft hinten anstellen „musst“.
Was bedeutet Liebe auf Augenhöhe?

Was bedeutet Liebe auf Augenhöhe?

Hast du dich jemals in deiner Beziehung nicht gesehen oder auch nicht gehört gefühlt? Was bedeutet „Liebe auf Augenhöhe“ und warum ist sie so wichtig?
Unerfüllte Bedürfnisse: Was wir in der Partnerschaft sagen vs. Was wir ehrlich offenbaren sollten

Unerfüllte Bedürfnisse: Was wir in der Partnerschaft sagen vs. Was wir ehrlich offenbaren sollten

Bedürfnisse und Wünsche werden in einer Partnerschaft manchmal nicht sofort wahrgenommen bzw. erfüllt. Das kann zunächst sehr frustrierend sein. Hier sind vier Schritte zum Umgang mit dieser Situation.